Wiener Institut für Gesundheitsforschung

we give health research a difference

 
 

Publikationsliste W. Dür


1. Monografien

Dür,W. (2008): Gesundheitsförderung in der Schule. Empowerment als systemtheoretisches Konzept und seine empirische Umsetzung. Bern: Hans Huber

Dür,W. (2007): Gesundheit und Empowerment in der schulischen Erziehung. Eine systemtheoretische und empirische Untersuchung zur Gesundheitsförderung in der Schule. Habilitationsschrift. Wien: LBIMGS / Universität Wien. (Habilitationsschrift an der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien zur Erlangung der Lehrbefugnis als Universitätsdozent für das Fach Soziologie.)

The KIDSCREEN Group Europe (2006): The KIDSCREEN Questionnaires - Quality of life questionnaires for children and adolescents. Lengerich: Pabst Science Publishers

Dür,W. (1993): Sexualität im Jugendalter und AIDS: sexuelle Lebensstile von Jugendlichen zwischen Kommunikationserfordernissen und Kommunikationsbarrieren. Eine empirische Untersuchung bei Jugendlichen in Wien (Dissertation). Wien: Universität Wien

 

2. Herausgabe von Sammelwerken

Dür,W., Felder-Puig,R. (eds.) (2011): Lehrbuch Schulische Gesundheitsförderung. Bern: Hans Huber

Currie,C., Griebler,R., Inchley,J., Theunissen,A., Molcho,M., Samdal,O., Dür,W. (2010): Health Behaviour in School-Aged Children (HBSC) Study Protocol: Background, Methodology and Mandatory Items for the 2009/2010 Survey. Vienna & Edinburgh: LBIHPR; CAHRU

Dür,W., Pelikan,J.M. (eds.) (2000): Gesundheit beobachten. Dokumentation und Berichterstattung als Aufgabe der Gesundheitsförderung. Wien: Facultas.

Dür,W., Pelikan,J.M. (eds.) (1998): Qualität in der Gesundheitsförderung: Ansätze und Beispiele zur Qualitätsentwicklung und Evaluation. Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W., Pelikan,J.M. (eds.) (1997): Gesundheitsförderung regional: Projekte aus den österreichischen Bundesländern. Wien: Facultas Universitätsverlag.

 

3. Artikel in Fachzeitschriften mit Peer-Review

Dür, W. (2016): Struktur- und Handlungsmerkmale der Gesundheitsförderung, Suchtmagazin. Zeitschrift für Suchtarbeit und Suchtpolitik, 3/2016

Dür,W., Freeman,J., Currie,D., Samdal,O., Rasmussen,M. (2013): Perceived schoolwork pressure and perceived academic achievement as indicators of an effort-reward imbalance and the self-reported health status of students (Conference Proceedings). Turkish Archives of Pediatrics, 48 (Supplement 2), 20.

Dür,W., Piso,B. (2013): Kinder- und Jugendgesundheit: Messen-Planen-Fördern-Steuern. Bericht von der 15. Wissenschaftlichen Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Public Health. Erscheint in: Pädiatrie & Pädologie. Österreichische Zeitschrift für Kinder- & Jugendheilkunde.

Dür,W., Griebler,R., Flaschberger,E., Felder-Puig,R. (2011): Gesundheitliche Beschwerden österreichischer Jugendlicher - Ergebnisse der HBSC-Studie 1994 bis 2006. Wiener Medizinische Wochenschrift, 161 (Heft 7-8), 174-179.

Dür,W. (2006): Mediation als Kunst des Möglichen? Das Versagen des Mediationsverfahrens am Flughafen Wien-Schwechat. perspektive mediation, 3 154-157.

Dür,W. (2002): Makro- und meso-sociological approaches to understand gender specific differences in health outcomes between boys and girls. Wiener klinische Wochenschrift, the middle european journal of medicine, 114, 17.

Dür,W., Grossmann,W., Bauer,M.M. (2002): Ansatzpunkte für die Raucherprävention bei 15-jährigen Schülerinnen und Schülern auf nationaler und schulischer Ebene. Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 25(4), 5-16.

Dür,W., Mravlag,K. (2002): Studie: Gesundheit und Gesundheitsverhalten bei Kindern und Jugendlichen. Mitteilungen der Sanitätsverwaltung, 103(11), 14.

Dür,W., Grossmann,W., Schmied,H. (2000): Patientenzufriedenheit und Patientenerwartung im Krankenhaus. Statistische Analysen als Hilfsmittel im Benchmarking. In M. Bullinger, J. Siegrist, & U. Ravens-Sieberer (Eds.), Lebensqualitätsforschung aus medizinpsychologischer und -soziologischer Perspektive (pp.222-243). Göttingen: Hogrefe.

Dür,W., Haas,S., Till,W. (1993): Soziale Isolation und Safer Sex. Ergebnisse einer Studie von homosexuellen Männern in Österreich. Zeitschrift für Sexualforschung, 6(4), 301-320.

Dür,W., Haas,S., Till,W. (1992): Homosexuelle Lebenszusammenhänge und AIDS. Ein Bericht über Forschungsergebnisse aus Österreich. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 17(3), 35-48.

Dür,W., Haas,S. (1992): HIV/AIDS-Versorgung in Wien: Zur Lage von PatientInnen und Institutionen. Ergebnisse einer sozialwissenschaftlichen Untersuchung. SWS-Rundschau, 32(2), 163-174.

Dür,W., Hubenstorf,M., Krajic,K., Pelikan,J.M. (1979): Die Berufspläne von Medizinstudenten und der strukturelle Ärztebedarf in Österreich. Ergebnisse einer Befragung bei Wiener Medizinstudenten. Zeitschrift für Hochschuldidaktik(3/4), 436-458.

Dür,W. (2014): Education, school, and health promotion. How to deal with complexity? Submitted for publication in: Health Education (under review).

Jensen, BB, Dür, W, Buijs, G (2017): The Application of Salutogenesis in Schools. In: Mittelmark, M. B., Sagy, S., Eriksson, M., Bauer, G. F., Pelikan, J. M., Lindström, B., & Espnes, G. A. (Hrsg.). (2017). The Handbook of Salutogenesis. Cham: Springer International Publishing.

Zeiler, M., Waldherr, K., Philipp, J., Nitsch, M., Dür, W., Karwautz, A., & Wagner, G. (2016). Prevalence of Eating Disorder Risk and Associations with Health-related Quality of Life: Results from a Large School-based Population Screening: Prevalence of Eating Disorder Risk. European Eating Disorders Review, 24(1), 9–18.

Klinger, D. A., Freeman, J. G., Bilz, L., Liiv, K., Ramelow, D., Sebok, S. S.,  Samdal, O., Dür,  W., Rasmussen, M. (2015). Cross-national trends in perceived school pressure by gender and age from 1994 to 2010. European journal of public health, 25(suppl 2), 51–56.

Teutsch, F., Gugglberger, L., & Dür, W. (2015). School health promotion providers’ roles in practice and theory: Results from a case study. Health Policy, 119(1), 82–87.

Wieczorek Chr. C., Marent, B., Osrecki, F.,  Dorner, Th., Dür, W. (2015): Hospitals as professional organizations: challenges for reorientation towards health promotion, Health Sociology Review, 2015 http://dx.doi.org/10.1080/14461242.2015.1041541

Adamowitsch,M., Gugglberger,L., Dür,W. (2014): Implementation Practices in School Health Promotion: Findings from an Austrian Multiple-Case Study. Advance Access published in: Health Promotion International.

Adamowitsch,M., Teutsch,F., Gugglberger,L., Dür,W. (2013): Exploring the Capacities for the Implementation of School Health Promotion: Selected Results from an Austrian Multiple-Case Study. 21st IUHPE World Conference on Health Promotion, Pattaya, Thailand, 25.-29.08.2013.

Adamowitsch,M., Gugglberger,L., Dür,W. (2014): Implementation Practices in School Health Promotion: Findings from an Austrian Multiple-Case Study. Advance Access published in: Health Promotion International.

Gugglberger,L., Adamowitsch,M., Teutsch,F., Felder-Puig,R., Dür,W. (2015): The use of group discussions: a case study of learning about organisational characteristics of schools. DOI: 10.1080/13645579.2013.860746. International Journal of Social Research Methodology, 18 (2), 127-143.

Klinger,D., Freeman,J., Bilz,L., Lilv,K., Ramelow,D., Sebok,S., Samdal,O., Dür,W., Rasmussen,M. (2015): Cross-National Trends in Perceived School Pressure by Gender and Age from 1994 to 2010. Accepted for publication in: European Journal of Public Health, Supplement 2015.

Marent,B., Wieczorek,C., Schmied,H., Horn,A., Kleina,T., Schäffer,D., Dür,W. (2014): Gesundheitsförderung in der stationären Altenbetreuung: Förderliche und hinderliche Faktoren bei der Implementation eines Mobilitätsprogramms. DOI 10.1007/s11553-014-0463-0. Prävention und Gesundheitsförderung, 2014 (4), 298-304.

Osrecki,F., Denk,E., Dür,W. (2014): Steuerung und Autonomie: Bedingungen und Nebenfolgen gelingender Gesundheitsförderung an österreichischen Volksschulen - eine Fallstudie. Online First veröffentlich in: Zeitschrift für Bildungsforschung. Zeitschrift für Bildungsforschung.

Teutsch,F., Gugglberger,L., Dür,W. (2015): School health promotion providers' roles in practice and theory: results from a case study (http://dx.doi.org/10.1016/j.healthpol.2014.09.004). Health Policy, 119 (1), 82-87.

Wieczorek,C., Schmied,H., Dorner,T., Dür,W. (2015): The bumpy road to implementing the Baby-Friendly Hospital Initiative in Austria: A qualitative study. DOI 10.1186/s13006-015-0030-0. International Breastfeeding Journal, 10 (3).

Gugglberger,L., Adamowitsch,M., Teutsch,F., Felder-Puig,R., Dür,W. (2013): The use of group discussions to learn about organisational characteristics of schools. Accepted for Publication in: Qualitative Research.

Wieczorek,C., Marent,B., Osrecki,F., Schmied,H., Dür,W. (2013): Hospitals as professional organizations: Consequences for the implementation of patient health promotion. Accepted for publication in: Critical Public Health.

Gugglberger,L., Kremser,W., Flaschberger,E., Dür,W. (2012): Capacity Building für die Implementierung von Gesundheitsförderung im österreichischen Schulsystem. SWS-Rundschau, 52 (2), 181-201.

Felder-Puig,R., Griebler,R., Samdal,O., Freeman,J., King,M., Dür,W. (2012): Does the school performance variable used in the international Health-Behavior in School-aged Children (HBSC) study reflect students' school grades? Journal of School Health, 82 (9), 404-409.

Torsheim,T., Rasmussen,M., Griebler,R., Samdal,O., Freeman,J., Dür,W. (2012): Cross-National Measurement Invariance of the Teacher and Classmate Support Scale. Social Indicators Research, 105 (1), 145-160.

Gugglberger,L., Dür,W. (2011): Capacity building in and for health promoting schools: Results from a qualitative study. Health Policy, 2011 (101), 37-43.

Hojni,M., Dür,W. (2011): Subjektive Gesundheit, Lebenszufriedenheit und der soziale Gradient bei 11- bis 15- Jährigen in Österreich. medicine & health 2011 (21), 226-228.

Griebler,R., Kremser,W.,  Dür,W. (2009): Schulqualität, Schulerfolg und Gesundheit. Ergebnisse aus der österreichischen HBSC-Studie. Österreichische Zeitschrift für Soziologie, 34 (2), 79-88.

Piribauer,F., Dür,W. (1998): Trends in HIV seroprevalence, AIDS and prevention policy among intravenous drug users and men who have sex with men, before and after 1990 in Austria. European Journal of Epidemiology, 14 635-643.

Philipp,J., Zeiler,M., Waldherr,K., Nitsch,M., Dür,W., Karwautz,A., Wagner,G. (2014): The Mental Health in Austrian Teenagers (MHAT) - Study: preliminary results from a pilot study. DOI 10.1007/s40211-014-0131-9. Neuropsychiatrie, 28 (4), 198-207.

Zeiler,M., Waldherr,K., Philipp,J., Nitsch,M., Dür,W., Karwautz,A., Wagner,G. (2015): Prevalence of eating disorder risk and associations with health-related quality of life: Results from a large school-based population screening using the SCOFF questionnaire. Accepted for publication in: European Eating Disorders Review.

Ravens-Sieberer,U., Erhart,M., Rajmil,L., Herdman,M., Auquier,P., Bruil,J., Power,M., Dür,W., Abel,T., Czemy,L., Mazur,J., Czimbalmos,A., Tountas,Y., Hagquist,C., Kilroe,J. (2010): Reliability, construct and criterion validity of the KIDSCREEN-10 score: a short measure for children and adolescents' well-being and health-related quality of life. Quality of Life Research, 19 (10), 1487-1500.

Freeman,J., Samdal,O., Klinger,D.A., Dür,W., Griebler,R., Currie,D., Rasmussen,M. (2009): The relationship of schools to emotional health and bullying. International Journal of Public Health, 54 251-259.

Ravens-Sieberer,U., Gosch,A., Rajmil,L., Erhart,M., Bruil,J., Power,M., Dür,W., Auquier,P., Cloetta,B., Czemy,L., Mazur,J., Czimbalmos,A., Tountas,Y., Hagquist,C., Kilroe,J., the KIDSCREEN Group (2008): The KIDSCREEN-52 Quality of Life Measure for Children and Adolescents: Psychometric Results from a Cross-Cultural Survey in 13 European Countries. Value in Health, 11 (4), 645-658.

Berra,S., Ravens-Sieberer,U., Erhart,M., Tebé,C., Bisegger,C., Dür,W., von Rueden,U., Herdman,M., Alonso,J., Rajmil,L., The European Kidscreen Group (2007): Methods and representativeness of a European survey in children and adolescents: the KIDSCREEN study. BMC Public Health, 7 182.

Ravens-Sieberer,U., Auquier,P., Erhart,M., Gosch,A., Rajmil,L., Bruil,J., Power,M., Dür,W., Cloetta,B., Czemy,L., Mazur,J., Czimbalmos,A., Tountas,Y., Hagquist,C., Kilroe,J. (2007): The KIDSCREEN-27 quality of life measure for children and adolescents: psychometric results from a cross-cultural survey in 13 European countries. Quality of Life Research, 16 (8), 1347-1356.

Robitail,S., Ravens-Sieberer,U., Simeoni,M.C., Rajmil,L., Bruil,J., Power,M., Dür,W., Cloetta,B., Czemy,L., Mazur,J., Czimbalmos,A., Tountas,Y., Hagquist,C., Kilroe,J., Auquier,P. (2007): Testing the structural and cross-cultural validity of the KIDSCREEN-27 quality of life questionnaire. Quality of Life Research, 16 (8), 1335-1345.

Ravens-Sieberer,U., Rajmil,L., Gosch,A., Erhart,M., Bruil,J., Dür,W., Auquier,P., Power,M., Abel,T., Czemy,L., Mazur,J., Czimbalmos,A., Tountas,Y., Hagquist,C., Kilroe,J., The European Kidscreen group (2005): Kidscreen-52 quality-of-life measure for children and adolescents. Expert Rev.Pharmacoeconomics Outcomes Res., 5 (3), 353-364.

Rajmil,L., Herdman,M., Sanamed,M.-J.F.d., Detmar,S., Bruil,J., Ravens-Sieberer,U., Bullinger,M., Simeoni,M.-C., Auquier,P., KIDSCREEN Group (2004): Generic Health-related Quality of Life Instruments in Children and Adolescents: A Qualitative Analysis of Content. Journal of Adolescent Health, 34 (1), 37-45.

Bruil,J., Detmar,S., Phillips,K., Bisegger,C., Herdman,M., Rajmil,L., Dür,W., Boltzmann,L., Auquier,P.G. Ravens-Sieberer U & the European KIDSCREEN Group (2002). Itemdevelopment in the European Kidscreen Project. HRQOL in healthy children, from focusgroups to pilot questionnaire.  Quality of Life Research, 11 (7), 638.

Ravens-Sieberer,U., Gosch,A., Abel,T., Auquier,P., Bellach,B.-M., Bruil,J., Dür,W., Power,M., Rajmil,L., European KIDSCREEN Group (2001): Quality of life in children and adolescents: a European public health perspective. Sozial- und Präventivmedizin, 46 294-302.

Bochow,M., Chiarotti,F., Davies,D., Dubois-Arber,F., Dür,W., Fouchard,J., Grueft,F., Macmanus,T., Markert,S., Sandorf,T., Sasse,H., Shiltz,M.-A., Tielman,R., Wasserfallen,F. (1994): Sexual Behaviour of gay and bisexual Men in Eight Europan Countries. AIDS-Care, 6(5).

Pollak,M., Dür,W., Vincineau,M., Perreault,M., Prusa,R., Fouchard,J., Bochow,M., Stalström,O., Herrn,R., Davies,P., Vallianatos,G., Kerrigan,C., Allegrini,F., Sasse,H., Tielman,R., Prieur,A., Andreu,O., Henriksson,B., Masur,J., Schiltz,M.A. (1994): Evaluating AIDS prevention for men having sex with men: the West European experience. Sozial- und Praventivmedizin, 39 (1), S47-S60.

 

4. Conference Proceedings

Waldherr,K., Dür,W. (2012): Implementation of Health Promotion Programs in Hospitals, Long Term Care Facilities and Schools - A Comparative Study. In: Callaos,N., Chu,H.W., Hashimoto,S., Lesso,W., Siddique,M., Zinn,C.D. (Eds.), Proceedings of the 16th World Multi-Conference on Systemics, Cybernetics and Informatics, Vol. II, July, 17-20, 2012, Orlando, FL, USA. Orlando: International Institute of Informatics and Systemics.

Dür,W. (2011): Health and Health Competencies in Teachers and Forms of Lifelong Learning in Health Promotion in Schools. In: Kleiner,K. (Ed.), be happy - be healthy. HELLP - Health as a Lifelong Learning Process. Vienna, 22.-24. March 2011. Symposium Facets of Health Literacy: Educational Guidelines for Schools, Universities, Teacher Training Colleges and Sport. Abstractband (pp.24-25). Vienna: Verlag Brüder Hollinek.

Dür,W., Griebler,R. (2005): How do empowerment strategies in schools affect the health of 11 and 15 year old students considering other social and personal influence factors? European Journal of Public Health, 15(Suppl 1:7-183).

Dür,W., Haas,S., Till,W. (1992): Safer sex behaviour among homo- and bisexual men in Austria.VIII International Conference on AIDS, Abstracts, Vol. 2 Amsterdam.

 

5. Beiträge in Sammelwerken

Dür,W. (2013): Applying system theory of organisational change to health promotion interventions in schools. In: Samdal,O., Rowling,L. (Eds.), The Implementation of Health Promoting Schools. Exploring the theories of what, why and how (pp.34-50). London: Routledge Taylor & Francis Group.

Ramelow,D., Hojni,M., Dür,W. (2012): Gesundheit und Gesundheitskompetenz bei Lehrerinnen und Lehrern. In: Kleiner,K. (Ed.), Fachdidaktik "Bewegung und Sport" im Kontext. Zwischen Orientierung und Positionierung (pp.194-204). Wien: Verlag Brüder Hollinek.

Dür,W. (2011): Was ist Gesundheit? In: Dür,W., Felder-Puig,R. (Eds.), Lehrbuch Schulische Gesundheitsförderung (pp.12-20). Bern: Hans Huber.

Dür,W. (2011): Politik als Lernumgebung für Gesundheit. Lernen als Konzept zur Verbindung von „Verhaltens-„ und „Verhältnisprävention". In: Krajic,K. (Ed.), Lernen für Gesundheit Linz: Verlag der oberösterreichischen Gebietskrankenkasse.

Griebler,R., Dür,W., Samdal,O., Freeman,J., Danielsen,A.G., Currie,D., Mager,U., Rasmussen,M. (2011): School Setting. In: Currie,C., Griebler,R., Inchley,J., Theunissen,A., Molcho,M., Samdal,O., Dür,W. (2010): Health Behaviour in School-Aged Children (HBSC) Study Protocol: Background, Methodology and Mandatory Items for the 2009/2010 Survey. Vienna & Edinburgh: LBIHPR; CAHRU

Hofmann,F., Ramelow,D., Unterweger,K., Felder-Puig,R., Dür,W. (2011): Gesundheit und Gesundheitsverhalten von Wiener Schüler/innen (in Druck).Wiener Kinder- und Jugendgesundheitsbericht Wien: Gesundheitsdienst der Stadt Wien.

Mager,U., Griebler,R., Dür,W., Samdal,O., Maes,L., Haug,E., and the HBSC School Focus Group (2011): School-level questionnaire. In: Currie,C., Griebler,R., Inchley,J., Theunissen,A., Molcho,M., Samdal,O., Dür,W. (2010): Health Behaviour in School-Aged Children (HBSC) Study Protocol: Background, Methodology and Mandatory Items for the 2009/2010 Survey. Vienna & Edinburgh: LBIHPR; CAHRU

Ramelow,D., Hofmann,F., Felder-Puig,R., Dür,W. (2011): Einflussfaktoren auf die subjektive Gesundheit und das Gesundheits- bzw. Risikoverhalten der Wiener Schülerinnen und Schüler (in Druck).Wiener Kinder- und Jugendgesundheitsbericht Wien: Gesundheitsdienst der Stadt Wien.

Dür,W. (2010): Gesundheitsförderung und Empowerment in der Schule: Überlegungen zur Schärfung eines vagen Konzepts. In: Hackauf,H., Ohlbrecht,H. (Eds.), Jugend und Gesundheit: ein Forschungsüberblick (pp.271-284). Weinheim, München: Juventa-Verlag.

Dür,W., Griebler,R., Hojni,M. (2009): Demographic trends. In: Word Health Organization (eds.)  A snapshot of the health of young people in Europe (pp.19-25). Copenhagen: World Health Organisation.

Dür,W., Griebler,R., Hojni,M. (2009): Education. In: Word Health Organization (eds.) A snapshot of the health of young people in Europe (pp.26-34). Copenhagen: World Health Organisation.

Griebler,R., Dür,W. (2009): Gesundheit und Gesellschaft. In I. Biendarra, & M. Weeren (Eds.), Gesundheit - Gesundheiten: Eine Orientierungshilfe (pp.265-284). Würzburg: Königshausen & Neumann.

Dür,W. (2008): Was kann Gesunde Schule und Gesundheitsförderung in der Schule bewirken. Gesundheit im schulischen Qualitätsmanagement. In: Fonds Gesundes Österreich (Ed.), Was kann Gesundheitsförderung. Evidenz in Theorie und Praxis. Tagungsband der 10. Österreichischen Gesundheitsförderungskonferenz 2008 in Graz (pp.19-23). Graz.

Dür,W., Griebler,R. (2008): Sind Empowerment-Strategien in der Schule für Burschen und Mädchen gleichermaßen gesund? Eine Untersuchung bei 15-jährigen Schülerinnen und Schülern in Österreich. In H. Hackauf, & M. Jungbauer-Gans (Eds.), Gesundheitsprävention bei Kindern und Jugendlichen. Gesundheitliche Ungleichheit, Gesundheitsverhalten und Evaluation von Präventionsmaßnahmen (pp.127-150). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV-Fachverlage GmbH.

Dür,W. (2008): Visionen für die Gesundheitsförderung in Österreich. In I. Spicker, & G. Sprengseis (Eds.), Gesundheitsförderung stärken. Kritische Aspekte und Lösungsansätze (pp.48-60). Wien: Facultas.wuv.

Dür,W., Griebler,R. (2007): Gesundheit und Schule - Schule und Gesundheit. In G. Knapp, & K. Lauermann (Eds.), Schule und Soziale Arbeit. Zur Reform der öffentlichen Erziehung und Bildung in Österreich (pp.546-567). Klagenfurt: Hermagoras.

Dür,W., Fürth,K. (2006): Grundlagen, Konzepte und Nutzen der Betrieblichen Gesundheitsförderung aus gesundheitssoziologischer Sicht. In O. Meggeneder, & H. Hirtenlehner (Eds.), Zehn Jahre Betriebliche Gesundheitsförderung in Österreich. Forschungsstand - Strukturen - Entwicklungen (p.-13). Frankfurt a. M.: Mabuse-Verlag.

Dür,W., Fürth,K., Griebler,R. (2006): Strategien der Schule zur Kompensation importierter und Reduktion intern erzeugter gesundheitlicher Unterschiede bei Kindern und Jugendlichen. In M. Richter, & K. Hurrelmann (Eds.), Gesundheitliche Ungleichheit (pp.405-421). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Dür,W., Griebler,R. (2006): Der Einfluss der Schichtzugehörigkeit der Familien von 11- und 15-jährigen Schüler/-innen auf deren Gesundheit unter Berücksichtigung schulischer, familiärer und individueller Faktoren. Ein Strukturgleichungsmodell. In: Stöbel-Richter,Y., Hinz,A., Schröder,C., Brähler,E. (Eds.), Medizintechnischer und soziodemographischer Wandel - Herausforderung an die psychosoziale Medizin. Gemeinsamer Kongress: Deutsche Gesellschaft für Medizinische Psychologie und Deutsche Gesellschaft für Medizinische Soziologie Lengerich: Pabst Science Publisher.

Dür,W., Fürth,K., Indra,K., Wimmer,M. (2005): Mädchen, Burschen, Rauchen: Gemeinsamkeiten der Geschlechter bei ihren RaucherInnenkarieren. In I. Eisenbach-Stangl, S. Lentner, & R. Mader (Eds.), Männer, Frauen, Sucht (pp.67-90). Wien: WUV.

Dür,W., Fürth,K., Griebler,R., Stidl,T. (2005): Gesundheit im Betrieb Beobachten. Ein Überblick über Methoden und Möglichkeiten der Gesundheitsdiagnose im Betrieb. In Österreichische Kontaktstelle für betriebliche Gesundheitsförderung (Ed.), WEG - Wirtschaftlicher Erfolgsfaktor Gesundheit. Hilfsmittel, Anleitungen und Materialien für den Weg zu einem gesundem Unternehmen Linz: Fonds Gesundes Österreich.

Dür,W., Griebler,R. (2004): Partizipative Strukturen in der Schule, soziale Ungleichheit und die Gesundheit der Schüler/innen. Ergebnisse der österreichischen HBSC-Studie. In P.K. Monika Jungbauer-Gans (Ed.), Soziale Benachteiligung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen (pp.97-120). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Dür,W., Fürth,K. (2004): Epidemiologie von Übergewicht und Adipositas bei Kindern und Jugendlichen in Wien und Österreich. In E. Bachinger (Ed.), Wiener Gesundheitsbericht 2004: Stadt Wien.

Samdal,O., Dür,W., Freeman,J. (2004): Life circumstances of young people: School. In C. Currie, C. Roberts, A. Morgan, R. Smith, W. Settertobulte, O. Samdal, & V. Rasmussen (Eds.), Young people´s health in context. Health Behavior in School-aged Children (HBSC) study: international report from the 2001/2002 survey (pp.42-51). Copenhagen: World Health Organisation, Regional Office for Europe.

Dür,W. (2003): Wie weit kann die Schule die Gesundheit der Schüler/innen fördern? Oder: wie kommt die "Gesamtpolitik" ins Spiel? In O. Meggeneder (Ed.), Über-, Unter- und Fehlversorgung. Vermeidung und Management von Fehlern im Gesundheitswesen (pp.151-168). Frankfurt/Main: Mabuse-Verlag.

Dür,W., Mravlag,K. (2002): Gender and smoking in young people in Austria. Country report. In M. Lambert, A. Hublet, P. Verduyckt, L. Maes, & S. Van den Broucke (Eds.), Gender differences in smoking in young people. Report on the project (pp.67-93). Brussels: The Flemish Institute for Health Promotion.

Samdal,O., Torsheim,T., Danielson,M., Dür,W., Hetland,J., Kostarova,L., Välimaa,R. (2001): School Setting. In C.E. Currie, O. Samdal, W. Boyce, & B. Smith (Eds.), Health Behavior in School-Aged Children: a World Health Organization Cross-National Study. Research Protocol for the 2001/02 Survey (p.-362). Edinburgh,Scotland: University of Edinburgh, Child and Adolescent Health Research Unit.

Dür,W., Pelikan,J.M. (2000): Gesundheit beobachten. Gesundheitsberichterstattung als Aufgabe der Gesundheitsförderung. In W. Dür, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheit beobachten. Dokumentation und Berichterstattung als Aufgabe der Gesundheitsförderung (pp.17-30). Wien: Facultas.

Dür,W., Samdal,O. (2000): Health and Health Behaviour among Young People. Health Behaviour in School-aged Children: WHO Cross-National Study (HBSC). International Report. In C.E. Currie, K. Hurrelmann, W. Settertobulte, R. Smith, & J. Todd (Eds.), Health and Health Behaviour among Young People.Health Behaviour in School-aged Children: WHO Cross-National Study (HBSC). International Report (pp.49-65). Copenhagen: WHO Regional Office for Europe.

Samdal,O., Dür,W. (2000): The school environment and the health of adolescents. In C.E. Currie, K. Hurrelmann, W. Settertobulte, R. Smith, & J. Todd (Eds.), Health and Health Behaviour among Young People. Health Behaviour in School-aged Children: a WHO Cross-National Study (HBSC). International Report (pp.49-64). Copenhagen: WHO Regional Office for Europe.

Dür,W. (1999): Liebe ohne Zeit. Zufällige Intimsysteme und die moderne Gesellschaft. In F.X. Eder, & S. Frühstück (Eds.), Neue Geschichten der Sexualität. Beispiele aus Ostasien und Zentraleuropa 1700-2000 (pp.279-301). Wien: Turia und Kant.

Dür,W., Pelikan,J.M. (1999): Aids als soziales Problem. In G. Albrecht, A. Groenemeyer, & F.W. Stallberg (Eds.), Handbuch soziale Probleme (pp.139-173). Opladen, Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

Dür,W., Pelikan,J.M. (1999): Medizin und Gesundheitsförderung. Implikationen für die Gesundheitsberufe. In G. Polak (Ed.), Das Handbuch Public Health. Theorie und Praxis. Die wichtigsten Public-Health-Ausbildungsstätten (pp.125-141). Wien, New York: Springer.

Dür,W. (1999): Schöner Vogel Jugend? Zur Lage der Jugend und zur Gesundheit der Jugendlichen in Österreich. In C. Scharinger (Ed.), Perspektiven der Jugendgesundheit. Tagungsband der Jugendgesundheitskonferenz 1999 vom 18.Juni 1999, im Offenen Kulturhaus des Landes Oberösterreich (pp.15-42). Linz.

Dür,W., Dietscher,C. (1998): Die Gesundheit junger Menschen in Wien. Untersuchung zum Gesundheitszustand von Jugendlichen. In E. Bachinger (Ed.), Gesundheitsbericht der Stadt Wien Wien: Gesundheitswesen der Stadt Wien.

Dür,W., Pelikan,J.M. (1997): Einleitung. In W. Dür, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung regional: Projekte aus den österreichischen Bundesländern (pp.11-18). Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W. (1997): Systemtheorie sensu Luhmann. Eine Einführung. In R. Richter (Ed.), Soziologische Paradigmen: eine Einführung in klassische und moderne Konzepte von Gesellschaft (pp.109-134). Wien: WUV-Universitätsverlag.

Dür,W., Fischer,M., Grundböck,A., Janig,H., Kloimüller,I., Nowak,P. (1997): Gesundheitsförderungsprojekte aus neun Bundesländern: Einleitung. In W. Dür, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung regional: Projekte aus den österreichischen Bundesländern (pp.61-64). Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W. (1997): Liebessemantiken und Sexualität in systemthoretischer Perspektive. In J.M. Pelikan, & E. Flicker (Eds.), Sexualität in ausgewählten sexualwissenschaftlichen Perspektiven (pp.7-30). Wien: Institut für Soziologie.

Dür,W. (1997): Regional, aktionistisch, konzeptlos? Versuch einer Standortbestimmung der Gesundheitsförderung in Österreich. In W. Dür, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung regional: Projekte aus den österreichischen Bundesländern (pp.37-57). Wien: Facultas.

Dür,W., Schöne,N. (1997): Gesundheitsförderung als Lebensereignis. In W. Dür, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung regional: Projekte aus den österreichischen Bundesländern (pp.261-267). Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W. (1996): Gesundheitsförderung als öffentliche Kommunikation. In H. Lobnig, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung in Settings: Gemeinde, Betrieb, Schule und Krankenhaus. Eine österreichische Forschungsbilanz (pp.340-344). Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W. (1996): Gesundheitsverhalten von 11-, 13- und 15jährigen Schülerinnen und Schülern. In H. Lobnig, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung in Settings: Gemeinde, Betrieb, Schule und Krankenhaus. Eine österreichische Forschungsbilanz (pp.318-325). Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W. (1996): Gesundheitsförderungsforschung am Rand des Settings-Ansatzes. In H. Lobnig, & J.M. Pelikan (Eds.), Gesundheitsförderung in Settings: Gemeinde, Betrieb, Schule und Krankenhaus. Eine österreichische Forschungsbilanz (p.339). Wien: Facultas Universitätsverlag.

Dür,W., Krajic,K., Pelikan,J.M. (1994): Gesundheitssoziologische Aspekte medizinsoziologischen Handelns.Medizinische Psychologie. Ein Leitfaden für Studium und Praxis mit Prüfungsfragen Wien: Facultas-Verlag.

Dür,W. (1994): HIV/AIDS in Österreich: Prävention, medizinische und psychosoziale Versorgung. Versuch eiens kritischen Überblicks. In U. Froschauer, K. Krajic, & J.M. Pelikan (Eds.), Psychosoziale Versorgung und Gesundheitsberufe in Österreich. Ausgewählte Aspekte aus sozialwissenschaftlicher Perspektive (pp.100-124). Wien: Facultas-Verlag.

 

6. Artikel in Fachzeitschriften ohne Peer-Review

Dür,W., Felder-Puig,R., Griebler,R., Kremser,W. (2010): Regionale Unterschiede in der Gesundheit bei Lehrern und Schülern: Ergebnisse aus der Schüler- und Lehrerbefragung des 7. österreichischen Health Behaviour in School-aged Children Survey. Soziale Sicherheit, 63 (Jänner 2010), 35-39.

Dür,W. (2009): Von Gesundheitserziehung zu Gesundheitsförderung in der Schule. Medienimpulse.Beiträge zur Medienpädagogik, special Volksschule (1/2009), 3-4.

Dür,W., Geyer,S., Mathis,M. (2008): Qualität, Gesundheit und Schule. Bewegungserziehung, 63 5.

Dür,W., Griebler,R. (2007): Die Gesundheit der österreichischen SchülerInnen im Lebenszusammenhang. Ergebnisse der 7. österreichischen WHO "Health Behaviour in School-aged Children" Survey. Mitteilungen der Sanitätsverwaltung(11), 17-19.

Griebler,R., Dür,W. (2007): Bewegte Jugend? HBSC-Studie zu Bewegung und Gesundheit. Bewegungserziehung, Jahrgang 61(1), 27-29.

Dür,W., Rasky,E. (2002): Ungünstige Gesamtbilanz für Mädchen. Geschlechtsspezifische Ansätze für Jugendliche im schulischen und ausserschulischen Bereich. Gesundes Österreich, 4(3), 31-32.

Dür,W., Haas,S. (1992): HIV/AIDS-Versorgung in Wien. Zwischen institutioneller Selbstorganisation und integrativer Vernetzung. Kurswechsel (3), 79-89.

Dür,W. (1992): Concerted Action: Assessment of AIDS prevention strategies. Ein europäisches Forschungsprojekt. Sexus(1/2 1992).

Dür,W. (1988): Forschungsnotiz: AIDS-Aufklärung. Zur Sicht von Risiko und Sexualität. Dialog(3/88).

Dür,W., Haas,S., Leth,J., Pelikan,J.M. (1988): AIDS - Analyse einer gesellschaftlichen Herausforderung. Zur Komplexität eines diskursiv und thematisch gespaltenen Phänomens. Medizinsoziologische Informationen (3/88), 20-24.

Dür,W., Haas,S., Leth,J., Nowak,P., Pelikan,J.M., Vavrik,K. (1989): Sozialmedizinische Probleme bei der stationären Versorgung von AIDS- und HIV-positiven Patienten. Eine Problemanalyse an ausgewählten Wiener Krankenhäusern. Medizinsoziologische Informationen, 4 17-29.

Dür,W. (1989): AIDS Politik als (Verhinderte?) Sexualpolitik. Zum Problem der Normalisierung des öffentlichen Umgangs mit einer sexuell übertragbaren Krankheit. Medizinsoziologische Informationen, 4(1), 3-13.

Dür,W., Pelikan,J.M. (1988): AIDS - Analyse einer gesellschaftlichen Herausforderung. Themenanalyse zur Komplexität eines gespaltenen Phänomens. Medizinsoziologische Informationen(1/88), 35-36.

 

7. Policy Papers & Beiträge in Policy Papers

Dür,W. (2011): Regionale Unterschiede und Trends der Gesundheit von Schülerinnen und Schülern in Österreich. In: Österreichische Liga für Kinder- und Jugendgesundheit (Ed.), Bericht zur Lage der Kinder- und Jugendgesundheit in Österreich 2011 (pp.28-29). Wien.

Ramelow,D., Griebler,R., Hofmann,F., Unterweger,K., Mager,U., Felder-Puig,R., Dür,W. (2011): Gesundheit und Gesundheitsverhalten von österreichischen Schülerinnen und Schülern: Ergebnisse des WHO-HBSC-Survey 2010. Wien: Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Dür,W., Griebler,R., Hojni,M. (2011): Die Gesundheit der Jugend in Österreich als Grundlage für politische Maßnahmen. In: BMWFJ (Ed.), 6. Bericht zur Lage der Jugend in Österreich Wien: BMWFJ.

Griebler,R., Dür,W. (2009): Wie gesund sind Österreichs Schüler/innen? Ergebnisse des österreichischen WHO-HBSC-Survey 2006. In: BMWFJ (Ed.), Sechster Bericht zur Lage der Jugend in Österreich Wien: BMWFJ.

Dür,W., Griebler,R. (2007): Die Gesundheit der österreichischen SchülerInnen im Lebenszusammenhang. Ergebnisse des WHO-HBSC-Survey 2006. Wien: Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend. (Originalarbeiten, Studien, Forschungsberichte.)

Dür,W., Fürth,K., Griebler,R. (2006): Kärntner Kinder- und Jugendgesundheitsbericht 2004. Klagenfurt: Gesundheitsreferat der Landesregierung Kärnten, Abteilung 12 Sanitätswesen

Dür,W., Mravlag,K. (2002): Gesundheit und Gesundheitsverhalten bei Kindern und Jugendlichen. Bericht zur Gesundheit der 11-, 13- und 15-jährigen SchülerInnen in Österreich. Aufbereitung der Daten des 6.WHO-HBSC-Surveys 2001 und die Trends für 1990-2001. Wien: Bundesministerium für Sicherheit und Soziale Generationen (BMSG). (Originalarbeiten, Studien, Forschungsberichte.)

 

8. Working Papers & Factsheets

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2010): HBSC Factsheet Nr. 1/10: Rauchen, Alkohol, Cannabis. Update 2010. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2010): HBSC Factsheet Nr. 2/10: Die Gesundheit von Mädchen und jungen Frauen. Update 2010. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2010): HBSC Factsheet Nr. 3/10: Die Gesundheit von Burschen und jungen Männern. Update 2010. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2010): HBSC Factsheet Nr. 6: Unterricht und Gesundheit. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2010): HBSC Factsheet Nr. 7: Schule und Gesundheit. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Felder-Puig,R., Griebler,R., Kremser,W. (2010): Regionale Unterschiede in Gesundheit und Gesundheitsverhalten von Lehrer/inne/n und Schüler/inne/n. Wien: BM für Gesundheit; BM für Unterricht, Kunst und Kultur; HV der österr. Sozialversicherungsträger. (HBSC Factsheet. 8.)

Dür,W., Hojni,M. (2010): Schools as organizational settings for health and health promotion. Vienna: LBIHPR. (Working Paper LBIHPR 7.)

Dür,W., Pelikan,J.M., Waldherr,K. (2010): Dealing with complexity in health and health promotion in settings: The Vienna organizational health impact and health promotion intervention model. Vienna: LBIHPR. (Working Paper LBIHPR 4.)

Griebler,R., Kremser,W., Dür,W. (2010): Gesundheit und Gesundheitsverhalten Wiener Schüler/innen. Factsheet. Wien: Wiener Gesundheitsförderung - WIG.

Griebler,R., Kremser,W., Dür,W. (2010): Gesundheit Wiener Lehrer/innen. Factsheet. Wien: Wiener Gesundheitsförderung - WIG.

Kremser,W., Felder-Puig,R., Flaschberger,E., Gugglberger,L., Dür,W. (2010): Die Rolle der Gesundheitsförderung bei der Entwicklung des Schulsystems. Wien: LBIHPR. (Working Paper LBIHPR 3.)

Gugglberger,L., Felder-Puig,R., Flaschberger,E., Kremser,W., Dür,W. (2009): Capacity Building for Health Promotion in the Austrian School System. Wien: LBIHPR. (Working Paper LBIHPR. 2.)

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2009): HBSC Factsheet Nr. 4/09: Die psychische Gesundheit von Schülerinnen und Schülern. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R., Kremser,W. (2009): HBSC Factsheet Nr. 5/09: Bullying und Gewalt von Schülerinnen und Schülern. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Fürth,K., Griebler,R. (2004): HBSC Factsheet Nr. 5: Bullying und Gewalt von Schülerinnen und Schülern. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Fürth,K., Griebler,R. (2004): HBSC Factsheet Nr. 4: Die psychische Gesundheit von Schülerinnen und Schülern. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R. (2004): HBSC Factsheet Nr. 3: Die Gesundheit von Burschen und jungen Männern. Wien: Bundesministerium für Gesundheit.

Dür,W., Griebler,R. (2003): HBSC Factsheet Nr. 2: Die Gesundheit von Mädchen und jungen Frauen. Wien: BMGF.

Dür,W., Griebler,R. (2003): HBSC Factsheet Nr. 1: Rauchen, Alkohol, Cannabis. Wien: BMGF.


9. Forschungsberichte (selected)

Hofmann,F., Griebler,R., Ramelow,D., Unterweger,K., Griebler,U., Felder-Puig,R., Dür,W. (2012): Gesundheit und Gesundheitsverhalten von Österreichs Lehrer/innen: Ergebnisse der Lehrer/innen-befragung 2010. Wien: LBIHPR

Teutsch,F., Gugglberger,L., Adamowitsch,M., Felder-Puig,R., Dür,W. (2012): Studie zur Implementierung von Gesundheitsförderung in österreichischen Schulen. Wien: LBIHPR

Unterweger,K., Felder-Puig,R. Griebler,R., Ramelow,D., Hofmann,F., Griebler,U., Dür,W. (2012): Gesundheitsförderliche Rahmenbedingungen an Österreichs Schulen: Ergebnisse der Schulleiter/innenbefragung 2010. Wien: LBIHPR. (LBIHPR Forschungsbericht.)

Dür,W. (2011): The Director's Report to the Evaluators on LBIHPR Activities 2008 - 2011. Wien: Ludwig Boltzmann Gesellschaft GmbH

Griebler,R., Hojni,M., Dür,W. (2011): Dokumentation zum 8. österreichischen HBSC-Survey 2009/10. LBIHPR Forschungsbericht. Wien: LBHIPR

Griebler,R., Flaschberger,E., Gugglberger,L., Hojni,M., Unterweger,K., Dür,W. (2011): Evaluation des "Wiener Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen" - Jahresbericht 2009 und 2010. Ergebnisbericht des Ludwig Boltzmann Institute Health Promotion Research (LBI HPR). Wien: LBIHPR

Petersen,P., Gugglberger,L., Hojni,M., Dür,W. (2011): What is it good for? The benchmarking files. LBIHPR Report. Wien: LBIHPR

Unterweger,K., Griebler,R., Mager,U., Dür,W. (2011): Gesundheitsrelevante Prozesse und Strukturen in Schulen der Wiener Bezirke. Ergebnisse der Wiener Schulleiter/innenbefragung 2010. LBIHPR Forschungsbericht. Wien: LBIHPR

Dür,W., Hojni,M. (2010): Schools as organizational settings for health and health promotion. What's going on in the performance box? Summary. Wien: LBIHPR.

Griebler,R., Felder-Puig,R., Dür,W. (2010): Erläuterungen zur „Health Behaviour in School-aged Children" (HBSC) Studie in Österreich. Wien: LBIHPR

Dür,W. (2009): Vorschlag für Kooperationen zwischen bm:ukk, bmg und HV. Wien: LBIHPR

Dür,W., Flaschberger,E., Gugglberger,L. (2009): Themenspeicher: Empfehlungen für das Projekt Gesunde Schule auf Makro-Ebene. Wien: LBIHPR

Dür,W., Flaschberger,E., Griebler,R., Kremser,W., Mitterbauer,E., Waldherr,K. (2009): Evaluation des "Wiener Netzwerk - Gesundheitsfördernde Schulen" - Gesundheitsförderungsstatus an den Schulen des WieNGS. Ergebnisbericht. Wien: LBIHPR.

Dür,W., Gerhartl,M., delle Grazie,J., Spitzbart,S., Wilkens,E., Redl,S. (2009): Projekt Gesunde Schule. Abschlussbericht 2009. Wien: BMUKK.

Dür,W., Griebler,R., Hojni,M., Nitsch,M. (2009): Evaluationsbericht des Projekts "Gesundes Älterwerden in der steiermärkischen Gebietskrankenkasse". Endbericht. Wien: LBIHPR im Auftrag der steiermärkischen Gebietskrankenkasse.

Griebler,R., Steininger,E., Dür,W. (2009): Zweite Ist-Analyse zur Dienstleister-Datenbank des Gesunde Schule Projekts. Ergebnisbericht des Ludwig Boltzmann Institute Health Promotion Research (LBIHPR). Wien: LBIHPR

Gugglberger,L., Felder-Puig,R., Dür,W. (2009): Capacity Building für Gesundheitsförderung in Wiener Schulen. Ergebnisbericht und Empfehlungen des Ludwig Boltzmann Institute Health Promotion Research. Wien: LBIHPR.

Gugglberger,L., Flaschberger,E., Felder-Puig,R., Alfery,C., Dür,W. (2009): Schulische Gesundheitsförderung in Österreich: Liste der regionalen Gesundheitsförderungsaktivitäten. Ergebnisbericht des Ludwig Boltzmann Institut Health Promotion Research (LBIHPR). Wien: LBIHPR.

Waldherr,K., Nitsch,M., Hojni,M., Dür,W. (2009): Preliminary study on impact models for health promotion. Working paper. Wien: LBIHPR

Dür,W., Geyer,S., Griebler,R., Mathis,M. (2008): Qualitätsstandards. Teilprojekt 2 des Projekts Gesunde Schule. Entwicklung von Instrumenten zur Qualitätssicherung für schulexterne Dienstleister/innen. Endbericht der Soll-Phase I. Wien: LBIMGS, LBIHPR

Mitterbauer,E., Flaschberger,E., Dür,W. (2008): Strategie für das "Wiener Netzwerk - Gesundheitsfördernde Schulen" (WieNGS). Bericht. Wien: LBIHPR

Griebler,R., Kremser,W., Mitterbauer,E., Dür,W. (2008): Die Gesundheit Wiener Schüler/innen und Lehrer/innen im Kontext der Schule. Auswertungen der Wiener HBSC-Daten aus dem 7.österreichischem HBSC-Survey. Ergebnisbericht. Wien: Ludwig Boltzmann Institute for Health Promotion Research

Flaschberger,E., Dür,W. (2008): Literaturstudie: Förderliche und hinderliche Faktoren in der schulischen Gesundheitsförderung. Ergebnisbericht. Wien: LBIHPR

Dür,W., Aichholzer,N., Friedhuber,J. (2003): Geschlechtsunterschiede im Rauchverhalten bei Adoleszenten. Sekundäranalysen zum EC-Projekt „Gender differences in smoking in young people" für 14- bis 16-jährige Mädchen in Österreich. Endbericht. Wien: LBIMGS

Dür,W., Bauer,M.M., Grossmann,W., Mravlag,K. (2002): Partizipative Strukturen in der Schule und die Gesundheit von Jugendlichen im Alter von 11, 13 und 15 Jahren in Österreich. Endbericht. Wien: Ludwig Boltzmann Institut für Medizin- und Gesundheitssoziologie. (hbsc /18.)

Dür,W., Grossmann,W., Mravlag,K., Penz,H., Stidl,T., Schuß,I., Aichberger,H., Schindlauer,G. (2001): Die Rolle der nationalen Politik zur Kontrolle des Rauchens bei Jugendlichen und der Einfluß der Schule und des Elternhauses. Endbericht. Wien: LBIMGS. (hbsc /14.)

Dietscher,C., Dür,W. (2001): Evaluation des Wiener Netzwerks Gesundheitsfördernder Schulen: Jahresbericht 2001. Weiterentwicklung des Wiener Netzwerks Gesundheitsfördernder Schulen durch Instrumente zur Unterstützung der Lernprozesse und zur koordinierten Selbstbeobachtung. Wien: ÖGMS

Dür,W., Dietscher,C., Schuß,I. (2000): Evaluation des Wiener Netzwerks Gesundheitsfördernder Schulen 1997 bis 2000: Abschlussbericht. Wien: ÖGMS. (gesunde schule wien /6.)

Dür,W., Halbmayer,E., Mravlag,K., Schuß,I., Stidl,T. (2000): Schule und Ungleichheit in Österreich. Auswertung der Daten des WHO-HBSC-Surveys 1998 zum Verhältnis von sozialer Ungleichheit und Gesundheit bei Jugendlichen. Endbericht. Wien: LBIMGS. (hbsc /10.)

Dür,W., Pelikan,J.M., Schöne,N. (1996): Gesundheitsförderung als Lebensereignis. Das WHO-Modellprojekt "Gesundheit und Krankenhaus", verkörpert in den Biographien der unmittelbar Beteiligten. Wissenschaftliche Analyse der Projekterfahrungen im WHO-Modellprojekt "Gesundheit und Krankenhaus". Wien: ÖGMS.

Dür,W., Haas,S., Till,W., Pelikan,J.M. (1992): AIDS - Analyse einer gesellschaftlichen Herausforderung. Systemtheoretische und medienanalytische Untersuchungen der gesellschaftlichen AIDS-Kommunikation in Österreich. Endbericht. Wien: LBIMGS

Dür,W., Haas,S., Kräftner,B., Leth,J., Raffeiner,A., Pelikan,J.M. (1991): Probleme der HIV/AIDS-Versorgung 2. Bedingungen und Möglichkeiten der Integration von institutionellen Leistungen und psycho-sozialen PatientInnenbedürfnissen im Bereich der nicht-stationären HIV/AIDS-Versorgung in Wien. Wien: LBIMGS

Dür,W., Haas,S., Pelikan,J.M. (1990): AIDS-Aufklärung bei Jugendlichen. Eine Untersuchung der Bedingungen und Möglichkeiten von AIDS-Aufklärung und Sexualerziehung bei Jugendlichen. Endbericht. Wien: LBIMGS

Dür,W., Haas,S., Leth,J., Pelikan,J.M. (1988): AIDS - Analyse einer gesellschaftlichen Herausforderung. Zur Komplexität eines diskursiv und thematisch gespaltenen Phänomens. Endbericht. Wien: LBIMGS